Walter Koenig
20. Juni 2015
Sylvester McCoy
14. Juli 2015
Alle anzeigen

Rob Archer

Eine der größten Überraschungen auf der FedCon 24 war sicherlich der Schauspieler Rob Archer. Rafael hatte bereits im Vorfeld die Möglichkeit, sich mit Rob via Internet auszutauschen - dennoch war die Art und Herzlichkeit, die der Mime offen gezeigt hat, eine ganz tolle Erfahrung.

Er ist der BioMan Ulysses mit der Nummer 537634 in DefianceRob Archer ist mit seiner Körpergröße die perfekte Besetzung für die Rolle des Ulysses.

Rund 198 cm groß und 128 kg schwer, das ist der in Kanada geborene und in Toronto beheimatete Big Rob Archer, ein versierter Stuntman, der u.a. in Reign, Robocop, Nikta und RED mitgewirkt hat. Dazu kommt noch eine beeindruckende Liste an Film- und TV-Auftritten. Rob Archer hat an verschiedenen Projekten, unter anderem Beauty and the Beast, Warehouse 13, Mutant X, Flashpoint, Transporter: The Series und Alphas mitgewirkt. Auch in mehreren Filmen war er dabei, unter anderem Kick-Ass 2, Alpha Dogs und Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch.

Im November erscheint der Horrorstreifen A Christmas Horror Story, in dem Rob an der Seite von William Shatner die Hauptrolle des Krampus spielt – die bisher verdrehteste, böseste und muskulöseste Darstellung des volkstümlichen Krampus.

Der Schauspieler ist durch seine wiederkehrende Rolle als Churchill / BioMan / Ulysses in Defiance, sowie als Bruce in der SyFy Hit-Serie Lost Girl bestens bekannt. Aktuell wirkt er beim Adam Sandler Film Pixels mit, dort verkörpert er die Rolle des Seal. Der Film (u.a. mit Michelle Monaghan, Adam Sandler, Peter Dinklage und Sean Bean) wird am 30. Juli 2015 in die deutschen Kinos kommen.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Rob auf der FedCon zusammenarbeiten konnten.

Quellen und weiterführende Links zu Rob Archer:

IMDB, Twitter, Facebook

Rafael
Rafael
Rafael ist der Kopf hinter den Ideen von starcontinuum.net - und davon hat er mehr als genug. Ständig am Suchen von Neuem und am Weiterentwickeln von bereits Vorhandenem. Neben seinen täglichen Arbeiten engagiert er sich noch für Kinderhilfe und der globalen Organisation Sea Shepherd, deren Tun er für unabdinglich für die Erde und ihren Geschöpfen hält.