starcontinuum.net | Faces | Levar Burton
Levar Burton
6. November 2017
Alle anzeigen

Tricia Helfer

starcontinuum.net | Faces | Tricia Helfer

starcontinuum.net | Faces | Tricia Helfer

Nach dem wohl sexysten Zylonen der Science Fiction Geschichte in der Fernsehserie Battlestar Galactica, ist Tricia Helfer nun inzwischen als die Mutter von Lucifer höchstpersönlich derzeit im Fernsehen zu sehen. Aber egal ob im hautengen roten Kleid in einer Rolle, oder privat in Jeans und Shirt – es macht einfach Spaß mit dieser unglaublich netten Schauspielerin zu arbeiten. Vielleicht bekommen wir nach dem tollen Fotoshoot auf der FedCon 24 nun drei Jahre später noch einmal die Chance auf ein neues und somit lucifermäßiges Bild.

Geboren ist Tricia Helfer mit deutscher, englischer, schwedischer und norwegischer Abstammung im kanadischen Donalda (Alberta), und hat eine jüngere und zwei ältere Schwestern und war bereits vor ihrer Karriere als Schauspielerin bereits als Mannequin und Fotomodell bekannt. Sie wurde mit 17 Jahren von einem Talentscout der Modebranche in der Besucherschlange vor einem Kino ihrer Heimatstadt entdeckt. Nachdem sie in Los Angeles den Ford Supermodel of the World Contest gewann, startete sie ihre Karriere als Mannequin und Fotomodell. Helfer erschien in Magazinen wie Elle, Vogue und Cosmopolitan und trug auf dem Laufsteg Designs von Modefirmen wie Ralph Lauren, Chanel, Giorgio Armani, Versace, Dolce & Gabbana, Victoria’s Secret und Christian Dior. Nebenbei war sie noch als Moderatorin für ein kanadisches TV-Modemagazin tätig.

Ihren Durchbruch als Schauspielerin hatte Tricia Helfer 2003 als Zylonin „Nummer Sechs“, eine der Hauptrollen in der Science-Fiction-Serie Battlestar Galactica, obwohl sie erst vier Jahre zuvor als Schauspielerin in einer Episode der Fernsehserie Roswell debütierte. Zwischen diesen beiden für Tricia sehr wichtigen Jahren, zog sie nach Los Angeles, um eben jene Filmkarriere in Angriff zu nehmen.

Ab Mai 2006 war sie in ihrer Heimat Kanada Produzentin und Moderatorin der Castingshow Canada’s Next Top Model. Nach der erfolgreichen ersten Staffel gab sie die Aufgabe jedoch ab, um sich wieder verstärkt ihrer Schauspielkarriere zu widmen. In dem 2007 erschienenen Computerspiel Command & Conquer 3: Tiberium Wars verkörperte sie die Rolle von „General Kilian Qatar“, ein Jahr später lieh sie in dem Videospiel Spider-Man: Web of Shadows der Marvel-Heldin Black Cat ihre Stimme und im 2010 veröffentlichten Computerspiel Mass Effect 2 sowie dessen Nachfolger Mass Effect 3 hört man Tricia als künstliche Intelligenz „EDI“. In einem weiteren Spiel StarCraft II übernimmt sie die Sprechrolle für Sarah Kerrigan.

Im Thriller Walk All Over Me – Liebe, Latex, Lösegeld (2007) trat sie an der Seite von Leelee Sobieski auf. Nach dem Ende von Battlestar Galactica hatte die Schauspielerin Gastauftritte in verschiedenen Fernsehserien. So war sie unter anderem in mehreren Episoden der Fernsehserie Burn Notice als Gegenspielerin der Hauptfigur oder auch als Episodencharakter in Criminal Minds zu sehen. 2010 spielte Tricia Helfer in der Fernsehserie Dark Blue eine FBI-Agentin.

Die Rolle der Charlotte Richards / Goddess in Lucifer

Vor langer langer Zeit, traf ein Mann (Gott) eine Frau (Göttin der Schöpfung), in die er sich verliebte und mit ihr Sex hatte (Urknall). Dabei entstand auch gleich das ganze Universum. Das Pärchen hatte sehr, sehr viele Kinder (Engel) und sie lebten gemeinsam in einem Haus namens Himmel. Irgendwann jedoch widmete sich der Mann in der Garage seinem kleinen Projekt (Menschheit). Der Frau missfiel dies und sie wurde mit der Zeit kalt und distanziert. So in etwa Gestaltete sich die Rolle der Göttin der Schöpfung und damit fing der ganze Schlamassel laut der Serie Lucifer einst an.

In ihrer Menschlichen Hülle als Charlotte Richards ist die Göttin der Schöpfung eine große, attraktive Frau mit langen hellbraun-blonden Haaren. Wenn sie aber gegen Ende der 2. Staffel mit einem Messer erstochen wird, sieht man, dass ihr Inneres aus hellem gelben Licht besteht.

Als Mutter tut die Göttin der Schöpfung alles, um ihre Kinder Lucifer & Amenadiel zu beschützen. Sie versucht zu ihnen eine bessere Beziehung herzustellen und schreckt vor nichts zurück.

Die Rolle des Zylonen Six in BSG

Six ist ein verführerischer, statuarischer Zyloneninfiltrator. Sie war das erste Beispiel einer neuen Generation von Zylonen, die sich an menschliche Formen und Emotionen anpassen konnten. Über ihre früheren Jahre ist wenig bekannt. Sie kann, wie andere Zylonen, Erinnerungen behalten, die in einen anderen Körper heruntergeladen werden können, wenn der ursprüngliche Körper getötet wird.

Wie ihre Gegenstücke wurde ihr Körper entworfen, um den menschlichen Körper auf der zellularen Ebene nachzuahmen, so dass sie für Testverfahren fast unerkennbar ist, und es gibt viele Kopien von ihr. Sixes und Eights sind die am häufigsten gezeigten humanoiden Zylonen. Sixes neigen dazu, individualistische Züge zu haben, und sind für die gesamte Bandbreite der menschlichen Gefühle anfällig.

Obwohl sie sehr effektiv und anpassungsfähig sind, zeigen Sixes immer gewisse Verachtung für ihre gegebenen Aufgaben und mögen es nicht, als entbehrlich behandelt zu werden. Die meisten Versionen von Six haben platinblondes Haar, darunter Caprica-Six, Shelly Godfrey und Sonja. Andere wie Gina Inviere, Natalie Faust und Lida haben honigblonde Haare, und eine Sechs mit schwarzen Haaren wurde beobachtet.

Zu Beginn der Serie ist ein Six-Klon in eine intensive Affäre mit Dr. Gaius Baltar verwickelt. Anscheinend ist der Klon ein Angestellter eines Computerkonzerns und verführt Baltar, während er dem Dr. bei seiner Arbeit am Colonial Defense System hilft. Nachdem sie den Mainframe infiltriert hat, enthüllt Six Baltar ihre wahre Natur. Nur wenige Stunden vor dem beabsichtigten zylonischen Angriff informiert sie ihn, dass die Zylonen den Computerzugriffscode verwenden werden, den er ihr gegeben hat, um die höchsten Ebenen der kolonialen Verteidigungssysteme zu infiltrieren; Dadurch wird das koloniale Militär außer Gefecht gesetzt und die Zwölf Kolonien angegriffen. Am selben Tag starten die Zylonen ihren Angriff und zerstören den größten Teil der Menschheit. Six nutzt ihren Körper, um Baltar während des Angriffs vor einer nuklearen Explosion zu schützen, sein Leben zu retten und ihres zu opfern.

Filmografie (Auswahl) zu Tricia Helfer:

  • 2018: Bedtime Story
  • 2017: Sun, Sand & Romance
  • seit 2016: Lucifer (TV-Serie)
  • 2016: Powers (TV-Serie)
  • 2016: Operation Christmas
  • 2015: Isolation
  • 2014: Ascension (TV-Serie)
  • 2014: The Quest – Die Serie (TV-Serie)
  • 2012: The Firm (TV-Serie)
  • 2012: Criminal Minds (TV-Serie)
  • 2010: Dark Blue (TV-Serie)
  • 2010: Lie to Me (TV-Serie)
  • 2009–2010: Two and a Half Men (TV-Serie)
  • 2009: Chuck (TV-Serie)
  • 2009: Warehouse 13 (TV-Serie)
  • 2008–2009: Burn Notice (TV-Serie)
  • 2007: Supernatural (TV-Serie)
  • 2003–2009: Battlestar Galactica (TV-Serie)
  • 2003: CSI: Vegas (TV-Serie)

Quellen & weiterführende Links zu Tricia Helfer:

Twitter, IMDb, Wikipedia - Tricia Helfer, Wikipedia - Number Six, Lucifer Wikia

starcatch.net
Rafael
Rafael
Rafael ist der Kopf hinter den Ideen von starcontinuum.net - und davon hat er mehr als genug. Ständig am Suchen von Neuem und am Weiterentwickeln von bereits Vorhandenem. Neben seinen täglichen Arbeiten engagiert er sich noch für Kinderhilfe und der globalen Organisation Sea Shepherd, deren Tun er für unabdinglich für die Erde und ihren Geschöpfen hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.